Banner Image
FEATURED PROJECTS

Rapid Valley Sanitary District – Eine robuste, langfristige und widerstandsfähige Lösung für sauberes Wasser in gleichbleibenden Mengen

Video Poster Nanostone Trinkwasser-Erfahrungsbericht – Rapid Valley Sanitary District

Im Jahr 2017 konnte der Rapid Valley Sanitary District sein Ziel, 13,6 Millionen Liter pro Tag (3 MGD) Trinkwasser an die Gemeinde zu liefern, nicht erreichen. Die Hauptursache war die unzuverlässige und unzureichende Kapazität der vorhandenen polymeren Mikrofiltrationssysteme.

Herausforderungen für Rapid Valley:

  • Nicht erfüllte Kapazitätsanforderungen: Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt, schwankende Qualität des eingespeisten Wassers, kombiniert mit übermäßigem Wartungs- und Reinigungsbedarf der polymeren Mikrofiltrationsmembran (MF)-Systeme stellten die Gemeinde Rapid Valley vor große Herausforderungen bei der Versorgung mit ausreichend Trinkwasser, um den aktuellen und zukünftigen Bedarf zu decken.
  • Erheblicher Bedienereingriff erforderlich, um Systemabschaltung zu vermeiden: Vorhandene Polymermembranen wiesen regelmäßig irreversible Verschmutzungen und Faserbrüche auf, die die normale Laufzeit beeinträchtigten und eine regelmäßige Wartung erforderten, um diese andauernden Probleme zu beheben
  • Produktivitätsverluste und erhöhte Betriebskosten: die Kosten für Personal und Chemikalien zur Wartung des veralteten Systems hatten einen erheblichen Einfluss auf die Betriebskosten

Die keramische Ultrafiltrationsmembran Nanostone CM-151 hat erfolgreich dazu beigetragen, die Gesamtwasserrückgewinnungsrate der Fabrik auf 98 % zu erhöhen und eine 70%ige Reduzierung der Chemikalienkosten zu erreichen.

Eine robuste, langfristige und widerstandsfähige Lösung für sauberes Wasser in gleichbleibenden Volumen

Die Implementierung von zwei Nanostone CM-151 Keramik-Ultrafiltrationsmembransystemen ermöglichte es Rapid Valley:

  • Die erforderliche Kapazität auf 3 MGD unter Verwendung von nur zwei von drei Systemen wiederherzustellen. Dadurch ist eine zuverlässige Versorgung der Gemeinde mit hochwertigem Trinkwasser, auch bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt oder bei massiven Schwankungen der Speisewasserqualität, gewährleistet. Des Weiteren hat sich die Wasserrückgewinnungsrate der gesamten Anlage von 95% auf über 98% erhöht.
  • Störungsfreie Funktionalität, Bestehen der täglichen Integritätstests sowie die Erfüllung strenger Qualitätsstandards für Trinkwasser.
  • Den Chemikalienverbrauch um 70 % zu verringern, indem die Zeit zwischen den chemischen Reinigungen deutlich verlängert wird.
  • Die drastische Reduzierung von Prozessschritten mit hohem Personalbedarf, mit weniger Abschaltungen zum Fixieren gebrochener Fasern.

Seit der Investition in das keramische UF-System CM-151™ von Nanostone haben die Betreiber von Rapid Valley eine stabile, langfristige Lösung für sauberes Wasser und gleichbleibende Mengen. Wenn das dritte Gestell ausgetauscht wird, wird die Gesamtkapazität auf 5 MGD mit der gleichen Grundfläche erweitert, so dass die Gemeinde ein belastbares Wassersystem für den aktuellen und zukünftigen Kapazitätsbedarf hat.

<{{"?"}}xml version="1.0" encoding="utf-8"{{"?"}}>